Kennst Du schon, die umweltfreundliche Alternative zu Verpackungsmaterialien

Die plastikfreie Alternative zu Verpackungsfolien bzw. Verpackungsmaterialien

1. nachhaltig 2. ökologisch 3. plastikfrei

Anwendung von Bienenwachstüchern:
▪️ Bienenwachstuch zusammenknüllen / kneten und zwischen den Händen erwärmen dann gewünschtes Lebensmittel verpacken
▪️ zum Frischhalten und Aufbewahren von Lebensmitteln aller Art
▪️ zum Abdecken von Schüsseln, Körben, Tassen, Möbelstücken bspw. als Untersetzer usw.
▪️ antibakteriell (biozide Wirkung durch Mikroorganismen) & wiederverwendbar (1 Jahr)
▪️ eine gesunde Alternative zu Aluminium & Plastik
▪️ für Zuhause und für Unterwegs, also Out of Home

weitere Vorteile der Bienenwachstücher, der Alternative aus der Natur
▪️ extrem stabil und optimal formbar
▪️ riechen, natürlich, frisch und vital
▪️ Tücher sind atmungsaktiv daher setzt sich kein Kondenswasser an
▪️ Lebensmittel bleiben extrem lange frisch

Die richtige Reinigung und Pflege von Bienenwachstüchern:
Die Bienenwachstücher können mit lauwarmen bzw. kaltem Wasser und unter Zuwendung von neutraler Seife ganz einfach ohne viel Mühe abgespült und im Anschluss getrocknet werden. Sollte die Zugabe der neutralen Seife nicht notwendig sein, kann man die Seife auch einfach weglassen. Sollte das Bienenwachstuch schon sehr oft im Einsatz gewesen sein, so kann das Tuch zusätzlich mit einem Tuch und etwas Essig abgewischt werden. Unser Expertentipp, immer sofort im Anschluss - sofern möglich das Bienenwachstuch ab/auswaschen!

Die richtige Ausbewahrung und Lagerung von Bienenwachstüchern:
Damit die Bienenwachstücher solange als möglich haltbar sind, beseitige einfach anfallenden Schmutz wie im o.a. Punkt "Die richtige Reinigung und [...]" beschrieben und bewahre sie so auf, dass sie trocken und nicht im direkten Sonnenlicht liegen / Lagern. Unsere eigenen Bienenwachstücher ganz einfach zwischen den Geschirrtüchern, hat den Vorteil, dass unsere Geschirrtücher immer frisch riechen :-).

Warum Bienenwachstücher ein Stückchen die Welt retten?
Sollte das Bienenwachstuch dann irgendwann einmal an seine Grenzen gekommen sein und sein materielles Leben zu Ende gehen, so kann es als Einzündhilfe dienen bspw. für den Griller (im Frühling und Sommer) oder Kamin (in den etwas kälteren Jahreszeiten). Da in Bienenwachstüchern nur Stoffe aus der Natur verarbeitet werden sind diese natürlich auch zu 100% kompostierbar.

Konkrete Beispiele von zu verpackenden Lebensmitteln
▪️ angeschnittenes Obst aller Arten, Gemüse, Käse und Wurst.

▪️ offene Behältnisse (Gläser, Schüsseln, Dosen usw.)
▪️ Brot und Gepäck

▪️ für die kurzfristige Zwischentiefkühlung maximal 1 Woche

Darauf solltest du Achten:
▪️ Lebensmittel so luftdicht wie möglich verpacken
▪️ Hände aufwärmen ca. 25 Sekunden
▪️ rohes Fleisch, Fisch soweit als möglich vermeiden - da die Bienenwachstücher nicht ausgekocht werden können

Expertentipp zum Brot einpacken mit Bienenwachstüchern:
Frisches Brot direkt vom Bäcker hat noch viel Feuchtigkeit in sich. Da reicht es vorerst die Anschnittfläche abzudecken. Je trockener das Brot wird, desto dichter kannst Du es einpacken. Gebäck & Weissbrot aller anderen Arten sollt ganz mit dem Bienenwachstuch umhüllt werden.

Was Uns dazu noch einfällt:
Um Kopfsalat schmiegt sich das naturelle Bienenwachstuch richtig, richtig gut an. Die Salatblätter sind selbst nach mehreren Tagen noch knack-frisch und saftig - kein Bisschen ausgetrocknet.

Am Besten probiert Ihr es einfach selbst einmal aus, zum Schutz der Umwelt und um sich das Leben ein wenig zu erleichtern :-). Geht's der Umwelt gut, geht es auch Uns und den Bienen gut.

ZeroWaste

  • Aufrufe: 3924